„HAW maskiert“ – ein studentisches Projekt legt los

Meldung vom 27. April 2020

Unter diesem Namen organisieren Studierende aus dem Department Design das Nähen von Behelfs-Mund-Nase-Masken. Material und Anleitung werden gestellt. Jeder darf mitmachen und nähen für einen guten Zweck: die Masken werden gespendet.

Mit der Einführung der Maskenpflicht steigt der Bedarf an Behelfs-Mund-Nase-Masken – vor allem in Pflegeinstitutionen. Vor diesem Hintergrund engagieren sich Studierende aus dem Department Design in Zeiten der Corona Krise und bieten eine ganz besondere Art von Heimarbeit an. Idee, Organisation, Näh-Anleitung und die Einrichtung von Abhol-Stationen in der ganzen Stadt stammt von den jungen Designer*innen. Stoffe und Nähmaterialien stellen das Department Design der HAW Hamburg zur Verfügung.

Und so funktioniert „Nähe Masken und MASKIERE mit uns in wenigen Schritten“

1. Die Studierenden haben Abholstationen in der Stadt eingerichten. Der link

1. ABHOLSTATION – Hol dir dein Material!
Bei sechs Studierenden ist eine Abholstationen eingerichtet. Der link zeigt welche Stationen in der Nähe sind. Einfach bei einer angegebenen Nummer anrufen oder eine E-Mail schreiben, Termin vereinbaren zur kontaltlosen Abholung eines Paketes mit von Stoff und Nähmateralien für insgesamt 16 Masken.

2. NÄHANLEITUNG – Und Action!
Unter diesem link ist die Anleitung, die Schritt für Schritt zeigt, wie man eine Maske näht.

3. ABGABESTATION – Maske fertig!
Fertig genähte Masekn können bei einer der Stationen wieder abgegeben werden. Die Studierenden kümmern sich um die Lieferung an Krankenhäuser, Altenheime und co.

HAW MASKIERT hilft uns allen in einer schwierigen Zeit.

Wer Fragen hat, kann das Team jederzeit ansprechen:

Fragen zu Zuschnitt oder zum Nähen?
Melde dich bei Åsa

Oder Fragen zum Projekt oder Orga?
Melde dich bei Siri oder Mia

Navigation