Bachelorstudentin Marlen Duken erhält Studienstiftung des Deutschen Volkes

Meldung vom 2. Juli 2018

Unter insgesamt 47 Designstudierenden konnte sich Marlen Duken in einem dreitägigen Auswahlverfahren mit zwei Präsentationen und einem Interview durchsetzen. Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in Deutschland.

Gemäß ihrer Satzung fördert sie „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“ Die Auswahl und Förderung der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgen unabhängig von politischen, weltanschaulichen und religiösen Vorgaben.“

Marlen Duken ging mit zwei Studienprojekten ins Rennen um die renommierte Förderung:
mit dem Studienprojekt II Schauspiel „Die Verwirrung der Zöglinge“und  „Salome“ von Oscar Wilde als Stückentwicklung. Die Studentin erhält das Stipendium für die gesamte Zeit ihres Bachelors.

Aktuelle Arbeiten kann man von Marlen Duken aktuell in dem Theaterstück „Auf dem Mond, weil es so schmerzhaft wäre wie auf der Erde“sehen, das am 5. Juli um 19:00 Uhr Premiere im Thalia in der Gaußstraße feiert.

Weitere Informationen zum Fachbereich Kostümdesign an der HAW Hamburg.

Navigation