Von Kleist – über die gebrechliche Einrichtung der Welt

Sa, 10. Jun. 2017 | 19:30 Uhr

Ein Studienprojekt der Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater, in Kooperation mit dem Studienbereich Kostümdesign der HAW Hamburg, der Bühnenraumklasse der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (HfBK) und dem Deutschen SchauSpielHaus.

VON KLEIST
über die gebrechliche Einrichtung der Welt.
Die Vorstellungen  am 10.06/ 11.06/ 12.06/ 13.06 finden um jeweils 19.30 und 22 Uhr im Malersaal des Schauspielhauses statt

10. und 13. Juni 2017
19.30 Uhr: DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN
Moving-Lights durchsuchen den Schacht, der das verwinkelte
Herz des Käthchens ist, und finden darin zwischen dem Zerstreuten,
das die Kunigunde ist, die Katharina von Schwaben.
Regie: Sahba Sahebi / Dramaturgie: Rafael Jakob / Bühne: Robin
Metzer / Kostüme: Felina Levits / Musik: Kai von Glasow / Regie-
Assistenz: Marlene Duda
Mit: Anne Kulbatzki, Antonia Jungwirth, Fabian Jung, Anton
Rubtsov, Larissa Semke

21 Uhr: DAS ZERBROCHENE DORF
Ein Krug zerbricht, ein Richter fällt und „jeder trägt den leidg’en
Stein zum Anstoß in sich selbst“. Ein Lustspiel in Huisum.
Regie: Felix Maria Zeppenfeld / Dramaturgie: Leila Etheridge /
Bühne: Felix Huber / Kostüme: Christina Geiger
Mit: Sebastian Jakob Doppelbauer, Zora Fröhlich, Nikolai Gemel,
Antonia Leichtle, Thore Vincent Lüthje, Simon Olubowale

11. und 12. Juni 2017:
19.30 Uhr: DAS ERDBEBEN IN CHILI
Shitstorm. Stille. Warum gehen Liebe und Katastrophe eigentlich
immer Hand in Hand? Apokleistolypse.
„To die by your side, oh such a heavenly way to die …“
Regie: Elsa-Sophie Jach / Dramaturgie: Lena Mallmann /
Bühne: Simone Bartholin / Kostüme: Hanna Pulkkinen / Video:
Leonie Kellein/ Musik: Max Kühn, Lisa Schmalz, Samuel Wootton
Mit: Carlotta Freyer, Jonas Götzinger, Alexander Merbeth, Toini
Ruhnke

21 Uhr: PENTHESILEA
„Was bin ich denn seit einer Hand voll Stunden?“ Amazonen
haben ihren Körper verändert – sie sind Cyborgs, die Männer
lediglich zur Reproduktion benötigen. Doch mit dem Körper
des Achilles dringt auch das Begehren in den Cyborg-Staat.
Regie: Gregor Schuster / Dramaturgie: Lena Carle, Saskia Ottis /
Bühne: Natascha Leonie Simons / Kostüme: Malaika Friedrich
Patoine, Pia Preuß / Produktion: Arne Empen
Mit: Muriel Bielenberg, Lena Biertimpel, Jonny Bongers, Ally
Dally, Aline Dönselmann, Enrique Fiß, Madeleine Heß, Johanna
Köster, Maximilian Poth, Valentin Richter, Mira Rojzman, Nadine
Quittner, Meo Wulf

Navigation