Nackt – Kalender-Release von tapir & klotz

Sa, 16. Sep. 2017 | 19:00 Uhr

Seit fünf Jahren gestaltet das Hamburger Illustratorenkollektiv tapir&klotz einen Taschenkalender. Die Ausgabe 2018 wartet mit einigen Neuerungen auf: Der Kalender erscheint erstmals im neuen eigenen 3° Verlag und das erste Mal widmen sich die insgesamt 40 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler einem gemeinsamen Thema.
NACKT ist das Motto für 2018, eine Metapher für das Verlassen der allzu gemütlichen Schutzzone und des mutigen Neustarts. Frei assoziativ und jeder in seiner eigenen Technik und Bildsprache nähern sich die Illustratoren dem Thema. Vom Strandurlaub zu Meerjungfrauen, Nacktwanderwegen und tätowierten Tigern bis zur Nacktschneckenapokalypse bietet der Kalender jede Woche ein illustratives Highlight, vereint unter einem Umschlag, samtig weich wie Pfirsichhaut.

Vernissage am Sa., 16. September um 19 Uhr
Ausstellung vom 17. bis 23. September 2017
Öffnungszeiten Do. bis Sa. 17 bis 20 Uhr

tapir&klotz ist nicht-kommerziell und selbstverwaltet. Die Gruppe besteht seit Beginn ausschließlich aus ehemaligen Studierenden der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Im jährlich erscheinenden Kalender sind Illustrationen des Kollektivs sowie von eingeladenen Gastillustratoren zu sehen.
ISBN 978-3-9818736-0-3 – www.tapirundklotz.com

Illustratorenkollektiv tapir&klotz:
Amrei Fiedler, Clara de Villiers, Elsa Klever, Gitte Schulz, Katinka Reinke, Laura von Husen, Laura Lünenbürger, Lena Personn, Neele Bunjes, Lena Schmid, Pia Bublies, Russlan und Si-Ying Fung.

Gastillustratoren des Taschenkalenders 2018 und der Ausstellung im Raum linksrechts:
Robert Deutsch, Karin Kraemer, Josephin Ritschel, Nanna Prieler, Katharina Sieg, Lena Schaffer, Sarah Beth Schneider, Angela Dalinger, Vanessa Hartmann, Jan Soeken, Frederik Jurk, Ini Neumann, Christoph Kleinstück, Lisa Tegtmeier, Jan-Hendrik Holst, Barbara Ott, Eva Noeske, Stephanie Linseisen del Pozo, Magdalena Kaszuba, Mathias Barth, Tim Reuscher, Raman Djafari, Alba Blàzquez, Rosemarie Schöningh, Frederick Strasche, Pia Eisenträger, Anton Hallmann, Leonie Terschüren und Vadim Batz.

 

Navigation