Studienschwerpunkt

Modedesign

Modedesign — Profil durch individuelle Designschwerpunkte

Mode ist das Neue, das den Körper anders zeigende, sie ist Hülle und Stoff, Zeichen und Material zugleich. Modeentwürfe sind mehrschichtig, bringen den Körper in Form und verleihen seiner Psyche Ausdruck.
Mode lässt uns unsere Mitwelt differenzierter wahrnehmen, indem wir z.B. Beweggründe identifizieren, die zu ihrem Tragen führen. In den Variationen der Mode spiegeln sich unsere Emotionen und Befindlichkeiten wider: soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklungen sind als Spuren in die Formen der Kleidung eingeschrieben.
Mode läuft mit der Zeit und ist deren Zeugnis. Sie wirkt sowohl nach außen wie auch nach innen.

Modedesigner und Modedesignerinnen entwickeln komplexe, ästhetische Konzepte, setzen sie in Prototypen um und kommunizieren ihre Lösungen auf darstellerischer Ebene. Die Ergebnisse sind sowohl projektspezifisch entwickelte, marktorientierte Produkte als auch gleichzeitig Medien verschiedener kultureller und gesellschaftlicher Prozesse. Über die Gestaltung von Mode und Bekleidung hinaus beeinflussen und prägen Modedesignerinnen und Modedesigner verschiedenste Facetten des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens — Lebensstile, Wohnkultur, bildende Kunst, Literatur und Theater.

Der Studienschwerpunkt Modedesign wird innerhalb des Studiengangs Modedesign Kostümdesign Textildesign B.A. und innerhalb des Teilstudiengangs Modedesign Kostümdesign Textildesign M.A. angeboten.

Aktuelles & Veranstaltungen

Modedesign-Projekte der Studierenden im Showcase…MEHR

Titelbild des Projekts
SYNOPSIS
von Katharina Franz
Titelbild des Projekts
Katerina Amprazi
von A+ Modenschau
Titelbild des Projekts
Maleficent
von Bea Brücker